Baby_you_can_drve_my_car.indd
Belser Verlag
2013
Deutsch
Hardcover
21,8 x 21,7 cm
64 Seiten
20 Abbildungen
ISBN 978-3-7630-2650-0

Kategorien: Highlights, Kunst, Kunst- und Architekturgeschichte

Abgefahren: Kunst mit Pferdestärken

Vor gut 125 Jahren wurde es erfunden und gilt seitdem als Symbol für Fortschritt, Mobilität, individuelle Freiheit, aber auch als Statussymbol: das Automobil. Seine sich schnell wandelnden Formen haben Künstler von Beginn an fasziniert: Nur 3 Jahre nach dem Durchbruch von Benz und Ford porträtierte der französische Maler Toulouse-Lautrec einen „Automobilisten“. Damit ist er wohl einer der ersten Künstler, der sich diesem Thema gewidmet hat. Pop-Art Künstler Andy Warhol schuf sogar einen Historienzyklus mit 80 Bildern für Mercedes Benz, in denen der deutsche und der amerikanische Traum verschmelzen. Der Band präsentiert nicht nur eine originelle Auswahl an Kunstwerken mit dem Thema Auto, sondern erzählt zugleich eine kleine Kulturgeschichte des liebsten Fortbewegungsmittels der Deutschen.

Beispiele:

  • Andy Warhol: Mercedes 300 SL – Sternstunden deutscher und amerikanischer Traumfabriken
  • Edward Hopper: Benzin – Driving home for Christmas
  • James Rosenquist: I love you with my Ford – Die Macht der Autosuggestion
  • Erwin Wurm: Fat Convertible – Super Size Me, das Ende des aerodynamischen Schlankheitswahns

FacebookTwitterPinterestWhatsAppAmazon Wish ListPrintShare