[:de]
345_pic_9783037682043
Braun Publishing
2015
Englisch
Hardcover mit Schutzumschlag
24 x 28 cm
192 Seiten
410 Abbildungen
ISBN 978-3-03768-204-3

Kategorien: Interieur, Wohnbauten und Siedlungen

Einfach schön einfach

Der Raum als Leinwand von Möglichkeiten in nicht nur weißer Architektur

Ästhetisches Ziel im Minimalismus ist es, durch eine Reduzierung auf das Wesentliche, durch Beschränkung auf den Kern einer Sache, ein funktional und gestalterisch überzeugendes Ergebnis zu erzielen. Die Sehnsucht nach Klarheit war schon immer ein Topos der Kunst- und Designgeschichte. Über die Jahrhunderte waren Schönheitsideale dadurch geprägt. Und auch heute gilt im Umgang mit Raum und Licht, Rhythmus und Textur, Form und Farbe das Gestaltungscredo „weniger ist mehr“. Die in diesem Band präsentierten Wohnwelten aus der ganzen Welt setzen genau das um. Sie konzentrieren sich auf die Essenz des Lebens, das pure Sein, und stellen dabei die Bewohner in den Mittelpunkt.

Beispiele:

  • Oporski Architektura: House in Szezecin in Stettin, Polen
  • NAAD: Ephemeral House in Kyoto, Japan
  • Reiulf Ramstad Arkitekter: V Lodge in Ål, Norwegen
  • Shilo Benaroya Architects: Ben Ami House in Ramat Gan, Israel
  • wiewiorra hopp schwark architekten: Blumenthal House in Berlin, Deutschland

 

[:en]
345_pic_9783037682043
Braun Publishing
2015
English
Hardcover with dust jacket
24 x 28 cm
192 pages
410 pictures
ISBN 978-3-03768-204-3

Categories: Interieur, Wohnbauten und Siedlungen

The esthetic aim of minimalism is to achieve a compelling functional and design outcome by focusing on what is essential and at the core of things. The longing for clarity has been a perpetually recurring topic of art and design history. Beauty ideals were influenced on and off by this approach for centuries. Today especially, the design concept of “less is more” is seen applied to the handling of space and light, rhythm and texture, shape and color. This volume presents residences from around the world in which this principle holds true. These minimalist designs focus on the essence of living, of purely being, while placing the residents at the center of the creative process.

Examples:

  • Oporski Architektura: House in Szezecin in Szezecin, Poland
  • NAAD: Ephemeral House in Kyoto, Japan
  • Reiulf Ramstad Arkitekter: V Lodge in Ål, Norway
  • Shilo Benaroya Architects: Ben Ami House in Ramat Gan, Israel
  • wiewiorra hopp schwark Architekten: Blumenthal House in Berlin, Germany
[:]
FacebookTwitterPinterestWhatsAppAmazon Wish ListPrintShare